Baumschutzsysteme am Saseler Marktplatz

Der Marktplatz in Sasel im Nordosten Hamburgs präsentiert sich nach seiner Umgestaltung als attraktives Zentrum mit hoher Aufenthaltsqualität. Die jungen, neu gepflanzten Bäume werden durch Baumroste mit Anfahrschutz geschützt.

Der Marktplatz in Sasel im Nordosten Hamburgs

Wo sich früher Autos aneinanderreihten, ist im Rahmen der bereits 2012 in Auftrag gegebenen „Entwicklungsperspektive Promenade und Marktplatz“ ein Ort der Begegnung entstanden, der dem Anspruch an ein einheitlich und ansprechend gestaltetes Zentrum gerecht wird. Im Auftrag des Bezirksamts Wandsbek wurden, gemäß des 2014 festgeschriebenen „Saseler Konsens“, die Marktfläche und die Stichstraße südlich des Marktplatzes komplett neu entwickelt.

Übersichtlich, harmonisch und einladend

Mithilfe einer einheitlichen, durch helle Steine aufgelockerten grauen Pflasterung präsentiert sich das historische Zentrum nun sowohl für Fußgänger als auch für Rad- und Autofahrende deutlich übersichtlicher mit einer harmonischen und einladenden Struktur. Das Parken, das früher auf der gesamten Fläche erlaubt war, ist nur noch auf der westlichen Hälfte des Marktplatzes möglich, die östliche Hälfte lädt als autofreie Aufenthaltsfläche mit Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein. Im Zuge der Neugestaltung wurde das wichtige Nahversorgungszentrum zudem barrierefrei und bietet nun deutlich mehr Platz zum Flanieren. Es ist hier eindrucksvoll gelungen, die Interessen der Straßenverkehrsteilnehmenden, der Geschäftstreibenden sowie der Anwohner zu vereinen. 

Die an der Nordseite realisierte Promenade mit Schachbrett, Stellplätzen für Fahr- und Lastenräder sowie Sitzmöglichkeiten und StadtRAD-Station punktet optisch auch dank der neu gepflanzten, klimaresistenten Bäume. Geschützt werden die noch jungen Bäume durch Baumroste mit Anfahrschutz.

HYDROTEC Baumschutzsystem: Robust und schützend

Im urbanen Umfeld verbessern Bäume das Klima, verschönern Straßen und locken Insekten und Vögel an. Gleichzeitig spenden sie Schatten und haben eine Filterfunktion für Schadstoffe und Staubteilchen aus der Luft. Umso wichtiger ist es, den Stamm und das Wurzelwerk vor mechanischen Beeinträchtigungen zu schützen. Durch das Baumschutzsystem von HYDROTEC, am neu gestalteten Saseler Marktplatz bestehend aus Baumrost und Anfahrschutz, kann ein wirksamer Baumschutz gewährleistet werden. Die aus duktilem Gusseisen hergestellten Baumroste schützen den Boden und damit den Wurzelbereich vor zu starker Verdichtung unversiegelter Bodenflächen durch z.B. Kraftfahrzeuge. Durch das Konstruktionsprinzip sind die Baumroste in der Lage, mögliche Druckbelastungen aufzunehmen und in den Randbereich bzw. Fundament abzuleiten. In Verbindung mit einem Einlegerahmen, halten die Baumroste eine Radlast von 15 kN bis 50 kN (ungebremst) aus.

Ein weiterer Vorteil ist das Rost-Design, das ein Versickern von Niederschlägen und die Durchlüftung des Erdbodens durch großzügige Schlitze im Baumrost ermöglicht. Zusätzliche Bewässerungsöffnungen, die optional auch mit Bodenstrahlern ausgestattet werden können, gewährleisten einen leichten Zugang.

Darüber hinaus wird der Transport und Einbau durch vier Segmente der Baumroste und Fundamente erleichtert. Sie lassen sich mit nur wenigen Handgriffen zu einem robusten, quadratischen Ganzen zusammenfügen. Die Baumroste sind standardmäßig pulverbeschichtet in RAL 9005 (Schwarz) und können in anderen Farben bzw. ohne Beschichtung (naturbelassen) bestellt werden.

Anfahrschutz mit Potenzial

Um den jungen und empfindlichen Stämmen der neu gepflanzten Bäume am Saseler Markt größtmöglichen Schutz zu bieten, wurde auf den Baumrosten zusätzlich ein Anfahrschutz installiert. Sie umschließen den unteren Teil der Stämme in großzügigem Abstand und verhindern größere Schäden bis in einer Höhe von 50 cm durch das mögliche Anstoßen von Kraftfahrzeugen am Baustamm. Die ebenfalls aus Gusseisen gefertigten Elemente vom Typ-F bestehen aus sechs Teilen und sind für HYDROTEC Baumroste mit kreisförmiger Mittelöffnung von 700 mm passend.

Weitere Bilder aus Hamburg

Weitere Projektberichte

Container wird auf Containerzug verladen

Effizientes Container-Terminal im Binnenhafen

Entwässerungsrinne HYDROblock in Regensburg

zum Projektbericht

Entwässerungsrinne am Autoterminal

Autoterminal Autolink - Von Rostock in die Welt

Entwässerungsrinne HYDROblock im Rostocker Hafen.

zum Projektbericht

Entwässerungsrinne MAXI entlang einer Straße im Wohngebiet

Effektive Entwässerung im attraktiven Stadtquartier

Entwässerungsrinnen MAXI in einem Neubaugebiet in Kamp-Lintfort.

zum Projektbericht

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen?

Porträtfoto Vertriebsleiter Axel Piper

Axel Piper
Vertriebsleitung Entwässerung und Straßenkappen

Zurück

Details Projekte

©2024 HYDROTEC Technologies AG

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Kanalguss

Entwässerungsrinnen

Straßenkappen

GaLaBau